Kosten

Die Vielfältigkeit unserer Dienstleistungen widerspiegelt sich auch in den unterschiedlichen Vertragsmodellen. Wir möchten auch in diesem Punkt den Bedürfnissen unserer Kunden gerecht werden und für die jeweilige Situation die sinnvollste Vertragsform anbieten. Das Spektrum der unterschiedlichen Vertragsformen sieht wie folgt aus:

Projektvertrag

Diese Vertragsart regelt den Auftrag klar mit Aufwand und Kosten (Kostendach). Typischerweise kommt diese Vertragsart bei Analysen, Audits und Evaluationen zum Einsatz - kurz: überall dort, wo ein Projekt in Umfang und Inhalt detailliert erfasst werden kann.

Rahmenvertrag

Diese Vertragsart regelt die Rahmenbedingungen eines Mandats. Grundsätzlich wird in diesem Auftragsverhältnis nach Aufwand gearbeitet. Diese Art von Vertrag kommt in Mandaten zum Einsatz, in welchen der Aufwand nicht im Voraus abgeschätzt werden kann. Die Basis für einzelne Projekte innerhalb des Rahmenvertrages bildet üblicherweise wieder der Projektvertrag.

Fixvertrag

Diese Vertragsart regelt den Einsatz von Managementressourcen auf unbestimmte Zeit. Üblicherweise werden die Kosten in Form von Halb-, Tages- oder Monatspauschalen festgelegt sowie der Einsatz des oder der Berater in Form von Manntagen in einem festgelegten Zeitfenster (auf Monat oder Jahr). Die einzelnen Aufträge werden, inkl.definierter Messgrössen, laufend formuliert und als Annex zum Vertrag gehandhabt.

Ein wichtiger Pluspunkt für Sie als Kunde: Wir sind bereit, unsere Mandate zum Teil auf Erfolgsbasis abzurechnen. Das bedeutet, dass wir, wo möglich und sinnvoll, unser Honorar an ein Erfolgsmodell (z.B. Termintreue, nachweisliche Kostenersparnis, Erreichen definierter Qualitätsstandards etc.) koppeln. Dies gibt Ihnen die Gewähr und Sicherheit über die Qualität unserer Beratungsleistungen und darf sicherlich als Novum im Beraterbusiness bezeichnet werden.

Nehmen Sie zu uns Kontakt auf, wenn Sie mehr erfahren möchten.